Biberwier/Fernpassstraße: TÖDLICHER MOTORRADUNFALL NAHE DEM BLINDSEE (29.06.2020)

(Erstinfo) Zu einem tödlichen Motorradunfall kam es heute Vormittag kurz vor 09:00 Uhr im Bereich Blindsee auf der Fernpassstraße.

Eine Dreiergruppe Biker fuhr bergwärts als plötzlich der Vordermann des Trios in einer Rechtskurve auf die linke Fahrbahn geriet und dabei frontal mit einem entgegenkommenden Sattelzug aus Italien zusammenstieß. Der ausländische Motorradfahrer dürfte auf der Stelle tot gewesen sein. Zum Unfallzeitpunkt regnete es stark. Die B179 war während der Aufräumarbeiten ca. 90 Minuten vollständig gesperrt, ein Stau auf Außerferner Seite reichte bis knapp Bichlbach zurück.

Im Einsatz standen die Feuerwehr Biberwier mit neun Mann und drei Fahrzeugen, die Rettung Ehrwald, Notarzthubschrauber RK2, die PIs Lermoos und Bichlbach, Bestattung, sowie das Abschleppunternehmen Hundertpfund, das das schwerstbeschädigte Motorrad sowie den LKW von der Unfallstelle abtransportierte.

Hier der Polizeibericht (vielen Dank an die PI Lermoos):

Am 29. Juni 2020, gegen 08:50 Uhr, lenkte ein 52-jähriger Niederländer ein Motorrad auf der Fernpassstraße aus Richtung Deutschland kommend in Richtung Fernpasshöhe. In einer Rechtskurve auf Höhe des km 13,5 kam der Mann auf der nassen Fahrbahn zu Sturz, rutschte auf die linke Fahrbahnseite und prallte dort gegen ein entgegenkommendes Sattelkraftfahrzeug, wobei er sich tödliche Verletzungen zuzog. (-Ende-)

Das schreiben die Zeitungen: https://tirol.orf.at/stories/3055578/ https://www.tt.com/…/52-jaehriger-bei-motorradunfall-in… https://www.krone.at/2181850 https://www.heute.at/…/toedlicher-unfall-biker… https://www.meinbezirk.at/…/toedlicher-motorradunfall…

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Ihre eMail wird nicht veröffentlicht.